Kaugummi

Die letzten Tage in der WG 2.0. sind wie zäher Kaugummi an mir vorbeigezogen. Eigentlich hätte so ziemlich jeder einzelne genügend Stoff für einen Beitrag abgegeben. Aus welchem Grund auch immer, vermutlich war ich einfach zu unmotiviert zum schreiben, hat es aber kein einziger bis zum Text geschafft.

Die Ära WG 2.0. hat nun ein Ende. Die letzte Nacht ein Graus. Rückblickend könnte man das ganze etwas ins Lächerliche ziehen, was tatsächlich auch so betrieben wurde. Getreu dem Motto „Der wollte dir auf die letzten Meter noch ein Geschenk machen!“ oder „Er wollte dem ganzen einfach noch die Krone aufsetzten!“

Ganz ehrlich? Mit mir war nach dieser Nacht nicht mehr sonderlich gut Kirschen essen.  Schon mal erbrochenen Fisch gerochen? Dringlichst zu empfehlen, wenn man vor hat auf Fisch zu verzichten! In diesem Sinne, vier Pfüzen Erbrochenes bitte! Zum mitnehmen oder hier esse? Zum wegputzen wäre mir lieber. Das macht dann 10 €! Sie möchten die Option Rettungsdienst buchen? Ach das ist doch kein Problem! Den hätte ich dann aber bitte gerne zum mitnehmen.

Der letzte Tagdienst schleierhaft. Schon mal das Gefühl gehabt, völlig überflüssig zu sein? Den Sinn nicht erkennen können, warum man jetzt eigentlich genau da ist? Na sich regelrecht Arbeit suchen und Beschäftigungsangebote aus der Nase ziehen muss? Man einfach das Gefühl nciht los wird, man hätte seine Zeit Sinnvoller in die Lernerei gesteckt? Sollte nicht passieren, unmöglich ist es aber genau so wenig.

Jetzt hab ich aber erst mal Urlaub!

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Kaugummi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s