Immunsystem verabschiedet sich…

Zur Zeit ist es ganz schön derb. Ich dachte eigentlich, dass der März recht entspannt wird, was das Arbeiten anbelangt. Aber da habe ich mich wohl, ein wenig, zu früh gefreut.

Diese Woche stehe ich an dem Punkt, an dem ich völlig alle bin. Und mich frage, wo meine ganze Energie abgeblieben ist.  Alles irgendwie anders kam, wie ich dachte. Ein Bewohner nach dem anderen wurde krank. Die Erkältungswelle hatte uns fest im Griff. Aber nicht nur Bewohner, sondern auch Mitarbeiter mussten, erkältungstechnisch, dran glauben.

Zusätzliche Dienste für die übriggebliebenen Mitarbeiter, die noch gesund oder nicht im Urlaub sind. Die Überstunden häufen sich. Die monatlichen Sollstunden gehen drastisch in die Höhe. Und alles was über meine 80 % hinaus geht, sammelt sich an.

Im Grunde sind Überstunden nichts schlechtes. Ich weiß nur nicht, wann ich sie frei nehemen soll. Was wiederum dazu führt, dass es noch mehr werden und ich sie mir auszahlen lasse, damit ein paar wenigstens weg sind. Worüber sich natürlich mein Konto freut und ich davon, vielleicht doch, nochmal in den Urlaub fahren kann. Oder mir was kaufe. Oder meine Weiterbildung, endlich, finanzieren kann.

Die letzten drei Wochen habe ich eigentlich recht Infektfrei überstanden. Dienstag haben sich jetzt aber die ersten Herpesbläschen, an meiner Lippe, entwickelt. Die mittlerweile zu einer Monsterblase mutiert sind, die sogar nicht mal mehr die SOS Bläschenpflaster unter Kontrolle bekommen.

Meistens ein Zeichen dafür, dass mein Immunsystem nicht ganz auf der Höhe ist. Irgendwo ein Infekt in mir herumschwirrt. Zudem gesellen sich, mittlerweile, zusammengeschwollene Nasenschleimhäute hinzu. Was nichts gutes zu bedeuten hat.

Vermutlich brüte auch ich jetzt etwas aus. Mein Immunsystem, dass sich so blendent gewehrt hat, knickt ein. Kommt damit nicht mehr klar, weil es unter Dauerbeschuss stand.

Vielleicht würde sich damit auch erklären, warum mich gerade die Müdigkeit so plagt. Was aber auch mit den vielen geteilten Diensten zusammenhängen könnte. Ganz sicher weiß ich es nicht.

Hoffentlich brüte ich nun nichts aus……

Advertisements

Ein Gedanke zu “Immunsystem verabschiedet sich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s